Bremerhavener Feuerwehrakademie für Rettungsdienst bildet Rettungssanitäter für den Landkreis Cuxhaven aus

(ZIM) Die Bremerhavener Feuerwehrakademie für Rettungsdient hat für den Landkreis Cuxhaven einen berufsbegleitenden Rettungssanitäterlehrgang durchgeführt.

Der Rettungssanitäterlehrgang besteht aus einem 160-stündigen Unterrichtsstundenblock an der Akademie, einem 160-stündigen Krankenhaus-Praktikum, 160 Stunden Rettungswachen-Praktikum und einem 40-stündigen Abschlusslehrgang inklusive Prüfung.

Die zwölf Teilnehmenden, die im Oktober 2016 ihren Lehrgang begonnen haben, besuchten von Januar bis September 2017 jeweils ein 4- wöchiges Praktikum in verschiedenen Krankenhäusern und auf unterschiedlichen Rettungswachen. In der vergangenen Woche beendeten fünf Teilnehmende erfolgreich den Abschlusslehrgang zum/r Rettungssanitäter/in. Dieser Lehrgang wurde von Dozenten der Feuerwehrakademie für Rettungsdienst berufsbegleitend durchgeführt. Die Lehrgangsleitung übernahm der Honorardozent Björn Otten.

Der Leiter der Notfallsanitäterschule, Michael Reinicke, betonte bei der Urkundenübergabe die guten Leistungen in den Prüfungen. Er hob besonders hervor, dass der Lehrgang neben der eigentlichen Arbeit an den Wochenenden und in den Abendstunden durchgeführt wurde.

„Der Landkreis Cuxhaven und die Stadt Bremerhaven arbeiten bei Großschadenlagen oder bei einer Vielzahl von Verletzten eng zusammen. Daher ist die gegenseitige Unterstützung, z.B. auch bei der Ausbildung von qualifiziertem Personal, von enormer Wichtigkeit“, so der Dezernent der Feuerwehr Bremerhaven, Stadtrat Jörn Hoffmann.

Quelle: Feuerwehr Bremerhaven, Stefan Zimdars

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs + sechs =