Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Autobahn 27

(ZIM) Zwei Personen haben sich am 18.11.2017 bei einem Verkehrsunfall  auf der Autobahn 27 zum Teil schwere Verletzungen zugezogen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven wurden gegen 14.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei beteiligten PKW mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Der Unfall ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Hagen und Stotel in Fahrtrichtung Cuxhaven. Der zuerst eintreffende Rettungsdienst aus dem Landkreis Cuxhaven versorgte direkt beide Personen aus den beiden Fahrzeugen. Eine Person musste mit technischem Rettungsgerät der Feuerwehr Bremerhaven aus seinem Fahrzeug befreit werden. Beim Fahrzeug wurde das Dach vom Fahrzeug getrennt. Die beiden männlichen Insassen wurden vom Rettungsdienst und einem Notarzt in Bremerhavener Krankenhäuser transportiert.

Bei einem PKW liefen Betriebsstoffe aus. Diese wurden mit Ölbindemittel aufgenommen.

Die Autobahn Richtung Cuxhaven war durch die Polizei während des gesamten Einsatzes voll gesperrt.

„Bei der Anfahrt der Rettungskräfte funktionierte die Rettungsgasse einwandfrei“, so der Einsatzleiter.

Über die Unfallursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Insgesamt waren 17 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven und zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt aus dem Landkreis Cuxhaven am Einsatz beteiligt.

Quelle: Einsatzdokumentation Feuerwehr Bremerhaven, Stefan Zimdars

 

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


6 − 2 =