Brand in Wohnhaus

Am Montagmorgen, 4.12.2017,  wurde die Feuerwehr Nürnberg zu einem Brand in den Nürnberger Norden gerufen.

Die Bewohnerin einer Doppelhaushälfte im Stadtteil Ziegelstein bemerkte gegen 09:00 Uhr eine starke Verrauchung ihres Wohnzimmers.
Aus noch ungeklärter Ursache griff das Feuer von einem Holzofen auf Teile des Mobiliars über. Beim Löschversuch wurde die Frau leicht verletzt. Zur Brandbekämpfung setzte die Berufsfeuerwehr einen Trupp unter Atemschutz und 1 Löschrohr ein.
Wegen der starken Rauchausbreitung musste das komplette Gebäude belüftet werden.
Die Löscharbeiten dauerten etwa 1 Stunde.

Im Einsatz waren fünf Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Nürnberg mit insgesamt 19 Einsatzkräften, der Rettungsdienst und die Polizei.
Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden. Die Brandursache muss noch von der Polizei ermittelt werden.

Quelle: Feuerwehr Nürnberg, i.A. gez. Bernd Ach

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × drei =