Feuer in einem Futtermittelwerk

Der Inhalt einer Dosierzelle in einem Futtermittelwerk ist in Brand geraten. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bremerhaven wurden am 9.8.2016, gegen 12 Uhr zu einer Rauchentwicklung in einem Silo in der Dockstraße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war bereits Rauch oberhalb des Silos in Höhe des Flachdaches und im Raum am Ende des Silos in Höhe des Trichters zu sehen. Nach einer umfangreichen Erkundung begannen die Löscharbeiten durch einen Revisionsschacht in Höhe des Trichters. Im Inneren der rund 25 Meter hohen Dosierzelle befanden sich rund 3,5 Tonnen Leinsaat. Der Inhalt hat die Eigenschaft, dass sich die Substanz durch Wärme und Feuchtigkeit verklumpt und sich somit nicht automatisch aus der Öffnung des Trichters entleert. Somit musste der Inhalt mit speziellem Werkzeug aufwendig im Inneren von den Wänden entfernt werden.

Oberhalb des Silos befindet sich eine kleine Öffnung. Diese wurde sofort rauchdicht verschlossen, damit sich der Inhalt nicht weiter entzünden kann. Um eine bessere Übersicht im Inneren des Behälters zu erhalten, wurde der Revisionsschacht mit einem Plasmaschneidgerät vergrößert und eine zweite Öffnung in den Auslauftrichter gebrannt. Aufgrund der Rauchentwicklung wurden viele Atemschutzgeräteträger benötigt.

Über die Brandursache und die Schadenshöhe kann die Feuerwehr keine Aussage treffen. Am Einsatz waren bisher 33 Einsatzkräfte von der Berufsfeuerwehr Bremerhaven und der Freiwilligen Feuerwehr Wulsdorf beteiligt. Die Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an.

Quelle:  Feuerwehr Bremerhaven, Stefan Zimdars

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


3 × eins =