Gebäudebrand in Nürnberg

Am 20.2.2018 wurde die Feuerwehr Nürnberg zu einem Gebäudebrand im Nürnberger Stadtteil Hohe Marter gerufen.

Gegen 6:30 Uhr bemerkten Anwohner in der Zedernstraße das Feuer in einem, aus mehreren Garagen und Lagerräumen bestehenden Gebäude.
Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet.
Mehrere Feuerwehr-Trupps unter schwerem Atemschutz bekämpften das Feuer. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner, mittels Rundfunkdurchsagen, zum Schließen von Fenster und Türen aufgefordert.
Die Löscharbeiten gestalteten sich langwierig, da im Bereich des Dachstuhles immer neue Glutnester lokalisiert wurden. Der Brandschutt musste mit Hilfe des Gerätewagens-Kran der Berufsfeuerwehr entfernt werden.
Gegen 13 Uhr war der Einsatz beendet.
Im Einsatz waren acht Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr Nürnberg mit 25 Mann, die Freiwillige Feuerwehr Werderau, der Rettungsdienst mit Notarzt und die Polizei.
Die Schadenssumme kann derzeit nicht beziffert werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle; Feuerwehr Nürnberg, i.A. gez. Bernd Ach

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 − drei =