Tierrettungseinsatz der Feuerwehr Braunschweig

Feuerwehr rettet Dachs aus Mittellandkanal

Am Sonntagmorgen, 3.4.2018, meldeten Spaziergänger der Integrierte Regionalleitstelle der Feuerwehr, dass ein Dachs in den Mittellandkanal gefallen war.

Die Leitstelle setzte sofort Kräfte der Hauptfeuerwache und der Ortsfeuerwehr Watenbüttel zur Rettung des Tieres ein. Die Einsatzkräfte aus Watenbüttel hatten den Dachs sehr schnell lokalisiert und leiteten die Rettung ein. In Höhe des Sportboothafens in Watenbüttel hielt sich das Tier in einer Ausbuchtung einer Spundwand auf. Aufgrund der äußeren Umstände konnte das Tier aus eigenen Kräften nicht an das trockene Ufer gelangen.

Das kräftige, ausgewachsene Tier hatte sich gegen seine Rettung vehement gewehrt. Es ließ sich nur schwerlich dazu bewegen, sich in den ausgelegten Kescher zu begeben. Trotz des Widerstandes konnten die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr und Berufsfeuerwehr vereint das Tier aus der bedrohlichen Situation retten.

Unmittelbar nachdem der Dachs am steilen Kanaldamm abgesetzt wurde, entschwand er augenscheinlich unverletzt und putzmunter im Untergehölz.

Zur Rettung des Tieres wurden zwei Hilfeleistungsfahrzeuge sowie ein Rüstwagen eingesetzt. Am Einsatz waren insgesamt 12 Einsatzkräfte beteiligt.

Quelle; BF Braunschweig, Einsatzleiter Christian Längle, Brandamtmann

 

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


19 + 11 =