Feuer in einer Maschinenanlage eines Recycling-Betriebes in Nürnberg

Am 16.3.2018, kam es in einem Betrieb für Recycling von Schrott im Nürnberger Hafen zu einem Brand in einer Maschinenanlage. Aus noch ungeklärter Ursache entstand ein Materialstau in der Schredderanlage. Das gestaute Metall geriet durch die Erwärmung in Brand.

Die Firmenmitarbeiter schalteten die Maschine sofort ab, alarmierten die Feuerwehr und begannen umgehend mit der Brandbekämpfung.

Um 10:08 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Einheiten der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt in die Rotterdamer Straße.

Ein Löschangriff wurde vom Hallendach aus in die Maschinenhalle vorgetragen. Dadurch wurde die Maschine von oben gekühlt. Weitere Löschrohre wurden über die ebenerdigen Eingänge der Halle vorgenommen.

Betriebsangehörige öffneten in Absprache mit der Feuerwehr die Schredderanlage und ermöglichten erst dadurch ein gezieltes Ablöschen der brennenden Metallteile.

Nach ca. 50 Minuten war das Feuer gelöscht. Die Nachlöscharbeiten und der Einsatz waren um 13:29 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher bestimmt werden.

Im Einsatz waren 24 Beamte der Berufsfeuerwehr und 10 Aktive der Freiwilligen Feuerwehr mit 10 Fahrzeugen. Ein Rettungswagen war zum Schutz der eingesetzten Feuerwehrbeamten in Bereitschaft.

Randbemerkung:
Ein Kollege der Freiwilligen Feuerwehr Gartenstadt arbeitet hauptberuflich in dem Recycling-Betrieb. Er hatte heute einen Tag Urlaub, war zu Hause und konnte somit zu dem Einsatz mit ausrücken. An der Einsatzstelle war er durch seine Ortskenntnis und Fachkenntnis zusammen mit den Betriebsangehörigen eine äußerst wertvolle Hilfe für die Bewältigung des Einsatzes.

Quelle: Feuerwehr Nürnberg, i.A. gez. Stefan Zink, Einsatzleiter

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn + sieben =