Feuerwehr befreit verletzten Fahrer aus Pkw – Fahrzeug erlitt Totalschaden

Bei einem Verkehrsunfall am 15.3.2018 in Unterbach, Düsseldorf, befreite die Feuerwehr den 48-jährigen Fahrer aus seinem komplett zerstörten Fahrzeug, der Rettungsdienst führte die medizinische Versorgung durch und transportierte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Am späten Donnerstagabend rückten die Einheiten der Feuerwachen Gräulinger Straße, Werstener Feld, Posener Straße, der Führungsdienst von der Hüttenstraße, der städtische Rettungsdienst sowie die Freiwillige Feuerwehr Unterbach zu einem Verkehrsunfall auf die Rothenbergstraße nach Unterbach aus. Knapp 100 Meter vor der Kreuzung mit der Rathelbeckstraße in Richtung Vennhausen war ein Kleinwagen der Marke Peugeot von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen und was auf der Fahrerseite im Straßengraben zum Liegen gekommen. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte war der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlossen.

Sofort begannen die Einsatzkräfte die Windschutzscheibe des komplett zerstörten Fahrzeugs zu entfernen, der Notarzt begutachtet den verletzten 48-jährigen der im Anschluss an die Rettungsarbeiten vor Ort medizinisch versorgt wurde. Anschließend transportierte ein Rettungswagen den Verletzten in ein nahe gelegenes Krankenhaus – Lebensgefahr besteht nicht.

Die Feuerwehr leuchtete im Anschluss an die Rettungsarbeiten für die Polizei die Unfallstelle aus. Diese nahm die Ermittlung der genauen Unfallursache auf. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und die Unfallaufnahme blieb die Rothenbergstraße gesperrt.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Nach rund anderthalb Stunden kehrten die letzten Einsatzkräfte zur Ihren Wachen zurück. Insgesamt war die Feuerwehr mit elf Fahrzeugen und 31 Einsatzkräfte vor Ort gewesen.

Quelle: Feuerwehr Düsseldorf, Pressesprecher, Christopher Schuster

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


achtzehn − 1 =