Brand in der Braunschweiger Innenstadt

Fasssadenbrand konnte durch aufmerksame Mitarbeiterin eingedämmt werden   

Am Abend des 09.04.2018 wurde der Integrierten Regionalleitstelle ein Feuer im Bereich der Straße „Damm“ in der Innenstadt von Braunschweig gemeldet. Daraufhin wurde der Löschzug der Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Braunschweig alarmiert. Auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass zudem eine Brandmeldeanlage eines Wohn-und Geschäftshauses in diesem Bereich ausgelöst hatte. Im Bereich eines Hinterhofes war es zu einem Feuer an mehreren Mülltonnen gekommen, welches sich bereits auf eine Hausfassade ausbreitete. Einer Mitarbeiterin, welche das Feuer entdeckt hatte, gelang es durch beherztes Eingreifen mit einem Feuerlöscher und einem Eimer Wasser das Feuer einzudämmen.

Die anrückenden Einheiten der Berufsfeuerwehr führten Nachlöscharbeiten durch und belüfteten das Wohn- und Geschäftshaus. Ein Teil der Fassade musste aufgrund der Wärmeentwicklung entfernt werden.

Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000€.

Zur Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: BF Braunschweig, Einsatzleiter: BOI Limburg-Eichler

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


14 + 1 =