Entgleistes Schienenschleiffahrzeug wieder auf den Schienen

Am frühen Morgen des 28.5.2018 ist bei Schleifarbeiten ein Schienenschleiffahrzeug entgleist. Die Feuerwehr konnte das Fahrzeug mit Hilfe ihres Krans wieder auf die Schienen setzen. Verletzt wurde niemand.

Um 5:00 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr ein Notruf der Leitstelle der Braunschweiger Verkehrs GmbH. Auf der Brücke über die Autobahn 395 im Heidberg ist ein Schienenschleifgerät entgleist.

Die Meldung der Verkehrs GmbH bestätigte sich. Das Schleifgerät einer Fremdfirma war aus den Gleisen gesprungen. Der Fahrer wurde dabei nicht verletzt.

Zunächst wurde die Stromversorgung der Straßenbahn durch die Braunschweiger Verkehrsgesellschaft unterbrochen, um sicher am Fahrzeug arbeiten zu können. Gemeinsam mit der Braunschweiger Verkehrsgesellschaft wurde beraten, wie das Schienenschleiffahrzeug wieder auf die Gleise gestellt werden kann. Es wurde der Entschluss gefasst, das Fahrzeug mit dem Feuerwehrkran anzuheben.

Der Kran wurde auf der A395 stadteinwärts in Stellung gebracht und das Fahrzeug angehoben. Vorsichtig wurde das Fahrzeug von Hand wieder in die Gleise gesetzt.

Die A395 musste stadteinwärts während der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Dadurch kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Braunschweiger Süden.

Die Feuerwehr Braunschweig war mit 28 Einsatzkräften vor Ort und beendete den Einsatz um 07:15 Uhr.

Quelle: BF Braunschweig

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × 4 =