Gasleitung auf einer Baustelle im Ortsteil Gliesmarode beschädigt, Fahrer stürzt aus umgekippten Bagger

Auf einer Baustelle in Braunschweig – Gliesmarode ist am heutigen Morgen ein Bagger umgekippt. Beim umkippen des Baggers beschädigte dieser eine Gasleitung und der Fahrer stürzte über die Frontscheibe aus der Baumaschine. Durch beherztes Eingreifen der Bauarbeiter konnte das Gasleck schnell abgeschiebert werden.

Am 11.6.2018, um 8:09 Uhr erreichte die Leitstelle der Feuerwehr aus dem Stadtteil Gliesmarode ein Notruf eines Bauarbeiters, dass ein umgekippter Bagger eine Gasleitung beschädigt haben soll und nun Gas aus dieser Leitung ausströmt. Aus dem umgekippten Bagger sei der Fahrer über die Frontscheibe aus der Baumaschine gestürzt.

Die Leitstelle alarmierte daraufhin den Löschzug der Berufsfeuerwehr Braunschweig, die Ortsfeuerwehr Querum sowie einen Rettungswagen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde der Fahrer des Baggers medizinisch von der Besatzung des Rettungswagens betreut. Die Gasleitung war durch beherztes Eingreifen der Bauarbeiten abgeschiebert wurden. Die Ortsfeuerwehr Querum stellte an der Einsatzstelle den Brandschutz sicher und das angrenzende Gebäude wurde durch die BS Netz GmbH freigemessen. Mithilfe der Bauarbeiter wurde der umgestürzte Bagger wieder aufgestellt. Der Fahrer der Baumaschine kam mit einem Schrecken davon und musste nicht weiter medizinisch betreut werden.

Die Feuerwehr Braunschweig und der Rettungsdienst waren mit 24 Einsatzkräften vor Ort. Um 8:58 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Quelle: BF Braunschweig, Einsatzleiter David Hilarius, Brandoberinspektor

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − 15 =