Großbrand in Augsburg

1.Nachmeldung Großbrand

die Nachlöscharbeiten sind abgeschlossen. Die Feuerwehr Augsburg führt alle 2-4 Stunden Brandkontrollen durch. Mit der Wärmebildkamera werden mögliche Glutnester oder Wärmeentwicklungen sichtbar.
Insgesamt waren 120 Einsatzkräfte vor Ort
Feuerwehrfahrzeuge: 34
Sehr hoher Sachschaden.

https://webmail.strato.com/appsuite/api/mail/IMG_3543.JPG?action=attachment&folder=default0%2FINBOX&id=16502&attachment=3&user=5&context=5891769&sequence=1&delivery=view

Am 8.7.2018, kurz nach 21:00 Uhr wurde die Feuerwehr Augsburg zu einem Gebäudevollbrand in die Depotstraße gerufen. Bereits auf der Anfahrt war Kilometerweit Brandrauch
sichtbar. Sehr viele Notrufe gingen bei der Polizei und der Integrierten Leitstelle Augsburg ein. Mehrere KFZ brannten vor dem Haus. Die Berufsfeuerwehr Augsburg, das THW, die
Freiwilligen Feuerwehren aus Inningen, Göggingen, Pfersee sowie die Werkfeuerwehren PAG und MAN waren im Einsatz. Gelöscht wurde mit 2 BDruckluftschaum-Rohren von den Drehleitern und mit 11 handgeführten C- Druckluftschaumrohren. Die Dachkonstruktion mit Photovoltaik brach aufgrund der Brandausbreitung teilweise ein. Es bestand Lebensgefahr für die Feuerwehrleute im Gebäudeinneren beim Innenlöschangriff. Sofort wurden alle im Innenangriff eingesetzte Kräfte zurückgezogen. Zurzeit werden noch umfangreiche Nachlöscharbeiten abgearbeitet. Mit schwerem Räumgerät wird das Gebäude teilweise abgetragen Insgesamt Stand 0:15 Uhr waren:
Ca. 90 FW- Einsatzkräfte
Feuerwehrfahrzeuge: 34
Sehr hoher Sachschaden.

Quelle: BF Augsburg, Friedhelm Bechtel

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × 5 =