Geldautomat gesprengt Vermeintliche Gasexplosion löst Großeinsatz der Feuerwehr Ratingen aus.

In den frühen Morgenstunden des 31.10.2018 wurden die Anwohner der Bahnhofstraße in Ratingen Hösel durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. In einem Wohn- und Geschäftshaus hatten unbekannte Täter den Gelautomaten einer Bankfiliale gesprengt.

Da zunächst von einer Gasexplosion in dem Gebäude auszugehen war, wurde ein Großaufgebot der Feuerwehr, des Rettungsdienstes alarmiert.

Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt und für das Gebäude bestand keine Einsturzgefahr. Die Arbeiten der Feuerwehr beschränkten sich auf das Absichern der Einsatzstelle sowie die Unterstützung der ersten Spurensicherung der Polizei durch das Ausleuchten des Tatortes, sodass die meisten Einheiten bereits nach kurzer Zeit wieder in Ihre Heimatstandorte entlassen werden konnten.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Standorte Hösel / Eggerscheidt, Breitscheid, Lintorf und Mitte der Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Rettungsdienst.

Für weitere Informationen zum Sachverhalt wird auf den Einsatzbericht der Polizei verwiesen.

Quelle: Feuerwehr Ratingen, Markus Meyer

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × 5 =