Feuer in DO-Kirchhörde Brand im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses

Gegen 18:30 Uhr wurde die Feuerwehr am 11.2.2019 in den Ortsteil Kirchhörde alarmiert. Dort war es in der Dahmsfeldstraße zu einem Brandereignis in einem ausgebauten Dachgeschoss gekommen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst, war das Brandereignis von außen bereits erkennbar.

Fünf Bewohner hatten sich schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr ins Freie begeben. Alle Bewohner waren unverletzt und bedurften keiner weiteren Behandlung.

Es wurde umgehend mit der Brandbekämpfung von innen und außen begonnen. Hierzu wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, um von außen an den Brandherd zu gelangen. Im Innern des Gebäudes musste die Dach- und Deckenverkleidung großflächig aufgenommen werden, um weitere Brand- und Glutnester auszuschließen oder zu bekämpfen. Die Brandbekämpfung erfolgte mit zwei Strahlrohren im Außenbereich und einem Strahlrohr im Innenbereich.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwache 4 (Hörde), die Feuerwache 8 (Eichlinghofen) und die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Kirchhörde. Des Weiteren waren noch zwei Rettungswagen und ein Notarzt des Rettungsdienstes vor Ort.

Quelle: Frank Hellman, Feuerwehr Dortmund, Lagedienstführer Frank Hellmann

Ersten Kommentar schreiben

Antworten