Lagerhalle für Fahrzeuge brennt vollständig aus

Gegen 03:30 Uhr wurde die Feuerwehr Bremerhaven am 3.5.2019, zu einem Lagerhallenbrand in die Dieselstraße im Stadtteil Geestemünde alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannten ein Gebäude sowie mehrere Fahrzeuge in einem Hinterhof in voller Ausdehnung, das Feuer begann bereits auf einen Teil eines weiteren Gebäudes auf dem Grundstück überzugreifen. Ein Fahrzeugunterstand, auf einem Nachbargrundstück, stand ebenfalls bereits in Vollbrand. Das Feuer drohte auf weitere angrenzende Gebäude Überzugreifen. In keinem der betroffenen Gebäude befanden sich zum Ereigniszeitpunkt Personen, so dass keine Gefahr für Menschenleben bestand. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und die schnelle Alarmierung weiterer Einsatzkräfte konnte eine weitere Ausdehnung verhindert werden. Eine besondere Gefährdung ging hierbei von etlichen Gasflaschen aus, die sich in der Einsatzstelle befanden. Die Brandbekämpfung wurde mit sechs C-Rohren und einem sogenannten „Monitor“ – hierbei handelt es sich um einen aufstellbaren „Wasserwerfer“ – durchgeführt. Nachdem das Feuer weitgehend gelöscht war, mussten die betroffenen Gebäudeteile zur Bekämpfung der Einsturzgefahr sowie zur weiteren Brandbekämpfung eingerissen und teilweise auf ein benachbartes Grundstück abtransportiert werden. Hierfür kam schweres technisches Gerät des THW Bremerhaven zum Einsatz. Die Berufsfeuerwehr, unterstützt von den Freiwilligen Feuerwehren Lehe, Weddewarden und Wulsdorf sowie das THW waren mit insgesamt 84 Einsatzkräften und 19 Fahrzeugen vor Ort. Zur Schadenhöhe und Brandursache kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Die Ermittlungen wurden durch die Polizei Bremerhaven aufgenommen.

Quelle und Bild: BF bremerhafen, Einsatzdokumentation Feuerwehr Bremerhaven, Einsatzleitdienst Christian Jung

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


15 − dreizehn =