Infokarte Starkregen und Sturzfluten – Sofortmaßnahmen zur Schadensminderung

So ergreifen Sie bei Starkregen und Sturzfluten die richtigen Sofortmaßnahmen!

Eine Sturzflut lässt sich nicht aufhalten – nur punktuelle Maßnahmen zur Schadensminderung sind möglich. Ziel ist es, die anströmende Wassermenge zu vermindern oder abzuleiten. Bei einem Sturzflutereignis hat man nur kurze Reaktionszeiten. Die Zeitfaktoren für die Eingriffszeit sind unbedingt zu beachten! Durch die Maßnahmen darf sich das Risiko für Personen oder andere Objekte nicht erhöhen. Es ist stets auf die Eigensicherung der eingesetzten Kräfte achten! Während der Arbeiten ist die permanente Überwachung der hiermit verbundenen Risiken zur Eigensicherung erforderlich. Im Gefahrenbereich dürfen sich nur die für die Maßnahme notwendigen Einsatzkräfte aufhalten.

Die kompakte Infokarte zeigt reich bebildert und übersichtlich, welche Grundregeln bei einem Starkregen-/Hochwasser-Einsatz zu beachten und welche Sofortmaßnahmen möglich sind.

Themen:

  • Ableiten und Abdichten mit Schaltafeln
  • Wassersperren aus Paletten
  • Punktuelle Objektsicherung
  • Ableiten mit Schlauchbündeln
  • Ableiten mit Holzbohlen
  • Ableiten mit Holzbohlen + Folienabdichtung

    12 Seiten. Poster ISBN 978-3-609-69397-2
    www.ecomed-storck.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten