Balkonbrand in Sebald

Im Nürnberger Stadtteil Sebald kam es am 6.7.2019 in der engen Bebauung am Äußeren Laufer Platz zum Brand eines Balkons, der auf die benachbarten Wohnungen überzugreifen drohte. Durch schnelles Eingreifen der Berufsfeuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden.

Gegen dreiviertel fünf wurden heute Nachmittag die Feuerwachen 1, 2, 3 und 4 der Nürnberger Berufsfeuerwehr in die Sebalder Altstadt zu einer Rauchentwicklung in der dichten Wohnbebauung unterhalb der Universität alarmiert. Eine aufmerksame Nachbarin hatte auf dem Balkon über ihrer Wohnung im Hinterhof Rauch und Funkenflug bemerkt. Die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte der Wachen 2 und 3 stellten kurz danach bei der Erkundung im zweiten Obergeschoss einen Blumenkasten fest, von dem brennende Teile nach unten fielen und den darunterliegenden Balkon und im Hof geparkte Fahrräder in Brand setzte. Über dem brennenden Balkon stand zusätzlich ein Fenster offen, so dass von einem Eindringen des giftigen schwarzen Qualms in die Wohnung ausgegangen werden musste. Durch das schnelle Vornehmen eines Löschrohrs im Hinterhof konnte die Brandstelle schnell von außen gelöscht werden, bevor sich das Feuer ins Innere des Gebäudes ausbreitete. Die Kunststoffbrüstung des darunterliegenden Balkons war zu diesem Zeitpunkt bereits entflammt. Nachdem das Feuer aus war, wurden vorsichtshalber alle anliegenden Wohnungen auf Rauch- und Brandüberschlag kontrolliert und konnten wieder freigegeben werden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Alarmiert waren rund 35 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, wobei etwa die Hälfte von ihnen die Anfahrt aufgrund des raschen Löscherfolgs abbrechen konnte. Außerdem waren ein Rettungswagen, mehrere Streifenwagenbesatzungen und ein Hundeführer der Polizei im Einsatz. Ursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr weißt in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Blumenerde gerade bei der aktuellen trockenen Witterung gut brennbar ist und bereits durch kleine Zündquellen wie Kerzen, Streichhölzer, Zigaretten, brennglasartige Gläser oder ähnliches entzündet werden kann. Wir bitten daher alle Bürger um besondere Vorsicht im Umgang mit solchen Gegenständen in der Nähe von Blumenkästen.

Quelle: Feuerwehr Nürnberg, i.A. gez. Thomas Schertel

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × vier =