Feuer in Flüchtlingsunterkunft

Am 29.3.2017 wurde der Einsatzzug der Berufsfeuerwehr Hildesheim zu einem Feuer in die Kaiserstraße gerufen. In einer Unterkunft für Flüchtlinge war ein Feuer in der Küche ausgebrochen. Bei eintreffen der Einsatzkräfte wurde vom Sicherheitsdienst bereits die Räumung der betroffenen Etage gemeldet. Ein Angriffstrupp ging zur Brandbekämpfung vor, während ein zweiter Trupp die anderen Etagen kontrollierte. Das Feuer war rasch gelöscht. Allerdings musste die Etage aufwendig entraucht werden, da sämtliche Zimmertüren aufstanden. Durch die Beaufschlagung mit Brandrauch ist die betroffene Etage bis auf weiteres unbewohnbar. Das Sozialamt der Stadt wurde eingeschaltet um die Bewohner in anderen Einrichtungen unterzubringen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Während des Einsatzes stellte die Stadteinsatzreserve den Brandschutz in der Stadt sicher.

Quelle: Berufsfeuerwehr Hildesheim, BrA Illemann

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − 8 =