Gasausströmung in Großgründlach: Bereich wurde geräumt und abgesperrt

Am Dienstag, 18.04.2017, kam es gegen 20:00 bei Bauarbeiten zu einer größeren Leckage an einer Hauptgasleitung im Bereich der Wiesbadener Straße/Ecke Steinacher Straße. Benachbarte Geschäfte und Gewerbebetriebe wurden durch die Einsatzkräfte geräumt, der Bereich abgesperrt und die Gasleitung entleert. Es kam glücklicherweise zu keinem Zwischenfall im Zuge dieses Einsatzes.

Kurz vor 20:00 Uhr ging in der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr Nürnberg ein Notruf ein. Gemeldet wurde eine Gasausströmung im Bereich der Wiesbadener Straße/Ecke Steinacher Straße. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Großgründlach und der Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr stellte sich schnell heraus, dass im Rahmen von Bauarbeiten bei der Verlegung einer Wasserleitung mittels einer Bodenvortriebsrakete eine Hauptgasleitung DN 400, dies entspricht einem Rohraußendurchmesser von 40 cm angeschlagen wurde und Erdgas unter hohem Druck von ca. 9 bar austrat.
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei sperrten sofort den betroffenen Bereich um die Schadensstelle ab, räumten benachbarte Geschäfte und Gewerbebetriebe und stellten den Brandschutz an der Einsatzstelle mittels mehrerer Trupps sicher. An der Schadenssstelle positionierte Messgeräte des örtlichen Gasversorgers überwachten den Bereich auf Konzentrationsveränderungen des Erdgases in der Umgebung.

Der örtliche Energieversorger sorgte in einem aufwendigen Prozess für die Sperrung der Leitung und für das gezielte Ablassen des Leitungsdrucks. Nach rund vier Stunden Einsatzdauer kam dann für die Einheiten der Feuerwehr (insgesamt rund 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Großgründlach und der Werderau), der Polizei (mehrere Streifenwagen vor Ort) und des Rettungsdienstes (Einsatzleiter Rettungsdienst, 2 Rettungswagen, 1 Notarzt) die Entwarnung. Der Energieversorger konnte mit der Leitungsreparatur beginnen und somit die direkte Gefahrenlage beheben. Im betroffenen Bereich der Gründlacher Straße wird es mindestens noch am 19.04.2017 zu Verkehrseinschränkungen kommen.

Zur Schadenshöhe kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden.

Quelle: Stadt Nürnberg – Feuerwehr, i.A. gez. Felix Schanzmann

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwölf + acht =