Gefahrenabwehr im Brennpunkt

Mit einer großen Eröffnungsfeier beginnt am Montag (22. Mai) in Bremen die 64. Jahresfachtagung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb). Rund 600 Vertreter von Feuerwehren und Hilfsorganisationen, weiteren Institutionen der Gefahrenabwehr sowie Forschungsstellen und Hersteller aus sechs Nationen diskutieren bis zum Mittwoch über Erfahrungen und Konsequenzen aus aktuellen Einsätzen sowie innovative Entwicklungen.

Der Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt gehört ebenso zu den brisanten Themen wie der Amoklauf in München im vergangenen Jahr und die Anschläge in Paris. Dabei geht es um die Frage, was derartige Ereignisse für Feuerwehr, Polizei und Städte bedeuten. Zu den zahlreichen weiteren Themenschwerpunkten zählen die Brandschutzforschung, die Zukunft der Feuerwehr, Nutzung sozialer Medien und Brandschutz für besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen. Parallel zum Kongressprogramm mit mehr als 50 Vorträgen zeigt eine Fachausstellung neueste Entwicklungen in der Gefahrenabwehr.

Auch in diesem Jahr gehören die Verleihung des Excellence Awards sowie die Vergabe des Qualitätssiegels SMG – Safety made in Germany – zur Fachtagung. Der von der vfdb-nahen Stiftung SafeInno verliehene Excellence Award zählt zu den höchsten Auszeichnungen in Deutschland für herausragende wissenschaftliche Leistungen zu Themen des Brandschutzes und der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier × vier =