INTERSCHUTZ auf der vfdb-Jahresfachtagung in Bremen

Hannover. Wo Brandschützer zusammenkommen, darf die INTERSCHUTZ nicht fehlen. So nutzte das Team der INTERSCHUTZ die 64. Jahresfachtagung der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (vfdb) in Bremen, um über die kommende INTERSCHUTZ zu informieren. Die nächste Ausgabe der Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit wird vom 15. bis 20. Juni 2020 in Hannover veranstaltet. Die vfdb ist ideeller Träger und damit enger Partner der INTERSCHUTZ.

Zentrales Thema der Jahresfachtagung der vfdb waren die Herausforderungen bei neuen Bedrohungen. In mehreren Vorträgen beschrieben Verantwortliche aus der Gefahrenabwehr die Erfahrungen aus den Anschlägen von Paris, München und Berlin. Auch Dirk Aschenbrenner, Präsident der vfdb, sprach zur Eröffnung über eine Welt im Wandel und damit auch eine veränderte Gefahrenabwehr. Diesen Wandel, der neue Szenarien, neue Bevölkerungsstrukturen und neue technologische Möglichkeiten umfasst, wolle die vfdb gestalten – mit Werten und Qualitätsmerkmalen, mit Wissen und Forschung sowie mit dem Antrieb, Leben zu retten.

Nach der Verleihung des vfdb-Siegels „Safety made in Germany“ hatte dann auch die INTERSCHUTZ noch einen kurzen, aber aufsehenerregenden Auftritt während der Eröffnung: Timmy, der Border-Collie und INTERSCHUTZ Social-Media-Star, besuchte Aschenbrenner auf der Bühne und erinnerte mit einem Flyer an den Termin der nächsten INTERSCHUTZ.

Parallel zum dreitägigen Fachprogramm der Tagung präsentierten sich rund 60 Unternehmen in einer Ausstellung – allesamt auch Aussteller der INTERSCHUTZ, darunter wichtige Player wie Rosenbauer, Magirus, GIMAEX Mercedes Benz, WAS, Dräger, Fritz Emde oder WEBER-HYDRAULIK.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − 3 =