Zimmerbrand im städtischen Kinderhilfezentrum Düsseldorf – es wurden keine Personen verletzt

Samstag, 13. April 2019, 08.43 Uhr, Eulerstraße, Düsseldorf-Pempelfort

Am heutigen Samstagmorgen kam es zu einem Zimmerbrand im zweiten Obergeschoss eines Hauses des städtischen Kinderhilfezentrums an der Eulerstraße. Als die ersten Einsatzkräfte schon nach drei Minuten vor Ort eintrafen, war durch den Hausmeister der betroffene Gebäudeteil bereits geräumt. Die Flammen konnten durch die Feuerwehrkräfte schnell gelöscht werden. Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand.

Um 08.43 Uhr am Samstagmorgen erreichte die Feuerwehr Düsseldorf die automatische Meldung der Brandmeldeanlage aus dem städtischen Kinderhilfezentrum an der Eulerstraße. Durch den Leitstellendisponenten wurde umgehend die nahe gelegene Feuerwache Münsterstraße alarmiert. Bereits nach kurzer Zeit meldete sich ein Mitarbeiter des Kinderhilfezentrums bei der Feuerwehrleitstelle und bestätigte einen Brand in einem Zimmer im Haus D. Aufgrund der Besonderheit dieses Objektes wurden unmittelbar weitere Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes sowie der Führungsdienst zur Eulerstraße entsendet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war eine deutliche Rauchentwicklung aus einem Fenster sichtbar. Der ersteintreffende Zugführer entsendete umgehend Einsatzkräfte zur Kontrolle auf eventuelle Person und zur Brandbekämpfung in das Gebäude. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten die darüber liegenden Wohnungen und befreiten den Treppenraum mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch. Parallel dazu wurde von der Rückseite des Gebäudes eine Drehleiter in Stellung gebracht, um eine Bekämpfung des Brandes gegebenenfalls auch von außen einleiten zu können. Durch den ersten Trupp wurde sodann das Zimmer über den Treppenraum erreicht und die Flammen schnell unter Kontrolle gebracht. Nach rund 20 Minuten konnte durch den Einsatzleiter die Meldung „Feuer in Gewalt“ an die Feuerwehrleitstelle abgesetzt werden. Die schon eingeleiteten Lüftungsmaßnahmen wurden ausgeweitet, da sich Brandrauch auch auf weitere Bereiche ausgebreitet hatte.

Nach rund 90 Minuten konnten die letzten der zeitweise über 50 Einsatzkräfte der Feuerwachen Münsterstraße, Behrenstraße und Flughafenstraße sowie Posener Straße zu ihren Wachen zurückkehren. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 25.000 Euro geschätzt.

Zeitgleich zum Einsatz am Kinderhilfezentrum wurde die Feuerwehr Düsseldorf um 08.51 Uhr zu einem gemeldeten Zimmerbrand in einem Haus an der Elisabethstraße in Unterbilk gerufen. Hier brannte Papier in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Es kamen keine Menschen zu Schaden. Auch hier konnte das Feuer durch die Einsatzkräfte schnell mit einem Kleinlöschgerät gelöscht werden. Nach kurzzeitiger Lüftung der Wohnung war der Einsatz nach rund 25 Minuten für die Kräfte der Feuerwache Hüttenstraße und den städtischen Rettungsdienst beendet.

Quelle: Feuerwehr Düsseldorf, Pressedienst Feuerwehr Düsseldorf

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


elf + vier =