Feuer im Flüchtlingsheim

Im Bienroder Flüchtlingsheim brannte es in einem AbstellraumAm 29.06.2017 – gegen 17:20 Uhr– ging ein Alarm der Brandmeldeanlage des Flüchtlingsheim in Bienrode auf der Integrierten Leitstelle der Feuerwehr Raunschweig ein. Unmittelbar nachdem der Löschzug der Berufsfeuerwehr ausrückte, kam über Notruf vom vor Ort tätigen Sicherheitsdienst die Meldung, dass es im Gebäude brennt. Daraufhin wurden weitere Feuerwehr- und Rettungsdienstkräfte alarmiert.

Beim Eintreffen hatten bereits alle Bewohner unverletzt ihre Wohnungen verlassen. Der Entstehungsbrand in einem Abstellraum für Kinderwagen und Großspielgeräte wurde innerhalb kürzester Zeit durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gelöscht.

Durch die frühzeitige Alarmierung und durch die Anwesenheit des Sicherheitsdienstes, der bereits vor Eintreffen der Feuerwehr für die Evakuierung des Gebäudes sorgten, konnte eine Ausweitung des Schadens verhindert werden.

Da sich der Schaden ausschließlich auf den Abstellraum begrenzte, konnten die Bewohner unmittelbar nach dem Einsatz in ihre Wohnungen zurückkehren.

Im Einsatz befanden sich ein Löschfahrzeug der Hauptfeuerwache, Kräfte der Ortsfeuerwehr Bienrode sowie mehrere Rettungswagen.

Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf.

Quelle: BF Braunschweig

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 + 17 =