Großes Interesse am Conrad Dietrich Magirus Award

Zahlreiche Feuerwehren haben sich für den Conrad Dietrich Magirus Award 2018 beworben.

Für die Finalisten kann im Online Voting bis 27. Januar 2019 abgestimmt werden.

Stimmen Sie jetzt für Ihren Favoriten ab!

Die Bewerbungsphase für den Conrad Dietrich Magirus Award ist abgeschlossen. Zwei hochkarätig besetzte Expertenjurys haben alle Einsendungen der Feuerwehrteams bewertet und die Vorauswahl für das anstehende Online Voting getroffen. Eine anspruchsvolle Aufgabe, da nicht nur die Anzahl der Bewerbungen in allen Kategorien gestiegen ist, sondern auch die Bandbreite an Einsatzszenarienüberzeugend abgebildet ist.  „Wir freuen uns sehr über das große Interesse der Feuerwehrteams und die zahlreich eingegangenen Bewerbungen aus den unterschiedlichsten Ländern. Die hohe Qualität der Einsätze verspricht einen sehr spannenden Wettbewerb“, fasst Marc Diening, Präsident & CEO von Magirus, den Abschluss der Bewerbungsphase zusammen. Neben der gestiegenen Anzahl eingegangener Bewerbungen belegt ein verstärktes Engagement der Sponsoren die zunehmende Bedeutung des Awards. Im Online Voting zählt Ihre Stimme
Bis einschließlich 27. Januar 2019 kann sich jeder aktiv einbringen und unter www.magirusgroup.com/award seinen Favoriten unterstützen. Für das „Feuerwehrteam des Jahres“ stehen je zehn internationale und nationale Einsätze zur Wahl. In der Kategorie „Sonderpreis für Soziales Engagement“ werben sechs Teams mit ihren sozialen Aktionen und Projekten für die zahlreiche Stimmabgabe. Wer den Titel und die begehrte Statue mit nach Hause nehmen darf, wird am 01. März 2019 im Rahmen der feierlichen Preisverleihung in Ulm verkündet. Namhafte Partner unterstützen den Conrad Dietrich Magirus Award Erstmals konnte mit Emergency One ein Partner aus Großbritannien gewonnen werden. „Feuerwehrleute stehen 365 Tage im Jahr im Dienste der Gesellschaft und gehen bei ihren Einsätzen nicht selten an ihre Grenzen. Mit dem Conrad Dietrich Magirus Award finden diese Leistungen über die Landesgrenzen hinaus besondere Beachtung und Würdigung. Das unterstützen wir gerne“, erklärt Mike Madsen, Managing Director von Emergency One, das Engagement als Gold-Sponsor. Das Unternehmen ist führender Anbieter von Feuerwehr- und Rettungsfahrzeugen sowie zugehörigem Equipment auf den britischen Inseln.

Bereits zum dritten Mal in Folge unterstützen die Firmen Endress Elektrogerätebau GmbH und Dönges GmbH & Co. KG den Conrad Dietrich Magirus Award. Das Unternehmen Endress entwickelt Stromerzeugungsaggregate für den Weltmarkt, darunter auch Sondergeräte für Feuerwehr und Katastrophenschutz, und hat sich zum führenden Anbieter für Stromerzeuger in Europa entwickelt. Der Systemlieferant Dönges stattet unter anderem Feuerwehren mit kompletten Sortimenten für ihre Fahrzeuge aus. Ausrüstung, Werkzeuge, Warnmaterialien, Lösch- und Hilfsgeräte, Werkzeugsätze und Beleuchtungsprodukte gehören zum Portfolio des Unternehmens.
Die Lukas Hydraulik GmbH zusammen mit der Vetter GmbH und AWG Fittings GmbH tragen sich ebenfalls zum wiederholten Male in die Liste als Silber-Sponsoren ein. Lukas entwickelte bereits 1972 als erster Anbieter ein hydraulisches Schneidegerät für den Rettungseinsatz und verfügt über eine 40-jährige Erfahrung in globalen Einsatzszenarien. Der Rettungsgerätproduzent Vetter versorgt Feuerwehren und Rettungsdienste auf der ganzen Welt mit spezifischer Ausrüstung wie pneumatischen Rettungszelten und Hebekissen. Als globaler Anbieter von Feuerwehrarmaturen und Brandschutz-Einrichtungen beliefert AWG Fittings Feuerwehren und die Industrie mit ausgereiften und innovativen Produkten.

Die 10 Finalisten für den Titel „Feuerwehrteam des Jahres – International“
 Berufsfeuerwehr Stadt Zürich – Zürich, Schweiz
 Comando Provinciale Vigili del Fuoco Napoli – Neapel, Italien
 Corpo de Bombeiros Militar do Estado do Rio de Janeiro – Brasilien
 Corpo de Bombeiros Militar do Estado do Piauí – Brasilien
 Corpo de Bombeiros da Polícia Militar do Estado de São Paulo – Brasilien
 Dobrovoljno vatrogasno društvo Žrnovnica – Split, Kroatien
 Freiwillige Feuerwehr Kritzendorf – Österreich
 Hasičský záchranný sbor Libereckého kraje – Liberec, Tschechien
 Hasičský záchranný sbor hlavního města Prahy – Prag, Tschechien
 Heroico Cuerpo de Bomberos de la Ciudad de México – Mexiko-Stadt, Mexiko

Die 10 Finalisten für den Titel „Feuerwehrteam des Jahres – National“
(für Feuerwehren aus Deutschland)
 Freiwillige Feuerwehr Bad Gandersheim (Niedersachsen)
 Freiwillige Feuerwehr Böhmenkirch (Baden-Württemberg)
 Freiwillige Feuerwehr Erbach (Hessen)
 Freiwillige Feuerwehren Falkensee & Dallgow-Döberitz (Brandenburg)
 Freiwillige Feuerwehr Oschatz (Sachsen)
 Freiwillige Feuerwehr Ostfildern (Baden-Württemberg)
 Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim (Baden-Württemberg)
 Freiwillige Feuerwehr Treuenbrietzen (Brandenburg)
 Freiwillige Feuerwehr Übersee am Chiemsee (Bayern)
 Freiwillige Feuerwehr Waldaschaff (Bayern)

Die 6 Finalisten für den „Sonderpreis für soziales Engagement“
 Feuerwehr Chuncheon, Gangwon Fire and Rescue Service – Südkorea
 Freiwillige Feuerwehr Bergheim, Nordrhein-Westfalen – Deutschland
 Freiwillige Feuerwehr Waltershausen – Deutschland
 Jugendfeuerwehr Langenthal – Deutschland  SDIS Service Départemental d’Incendie et de Secours 45 du Loiret – Orléans, Frankreich
 OSP Ochotnicza Straż Pożarna Lubin – Polen

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sieben − 6 =