Ausgedehnter Dachstuhlbrand im Stadtteil Galgenhof. Alle Bewohner konnten sich rechtzeitig retten

Am 27.7.2019, um 18:20 Uhr wurde die Feuerwehr Nürnberg zu einem Einsatz in der Dallingerstraße gerufen. Bereits bei der Anfahrt war eine deutliche Rauchsäule über dem Stadtteil Galgenhof zu erkennen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brande es auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl über, weshalb die Feuerwehr mit mehreren Löschzügen im Einsatz war.Ersten Informationen zufolge brach das Feuer auf einem Balkon im vierten Obergeschoss im Innenhof der Dallingerstraße 6 und 8 aus und breitete sich schnell aus, sodass es auf den Dachstuhl übergriff. Die Berufsfeuerwehr war mit einem Großaufgebot der Wachen 2, 3, 4 und 5 vor Ort und startete den massiven Löschangriff, dazu stießen noch die Freiwilligen Feuerwehren Werderau und Gartenstadt.Die rund 50 Einsatzkräfte versuchten mittels abknickbaren Drehleitern von der Straße aus, an das Feuer unter der Dachhaut zu gelangen. Die Einsatzkräfte konnten mit der Drehleiter nicht in den Innenhof einfahren. Brandschutzrechtlich ist dies nicht nötig, da das Gebäude von der Straße aus mit der Drehleiter zu erreichen war. Für die Löschmaßnahen war dieser Umstand jedoch sehr hinderlich.Das Gebäude war komplett evakuiert, die Straße weiträumig abgesperrt. Auch die Wölckernstraße war in Richtung Aufseßplatz gesperrt. Eine Frau wurde beim Brand leicht verletzt und ambulant behandelt. Das Gebäude ist bis auf weiteres unbewohnbar.
Bis in die Nachtstunden hinein wird die Feuerwehr regelmäßige Brandnachschauen vornehmen. Schadenshöhe und Brandursache werden derzeit durch die Polizei ermittelt.

Quelle: BF Nürnberg, i.A. gez. Harald Lehner

Ersten Kommentar schreiben

Antworten