Kellerbrand in der Steuerwalderstraße Hildesheim

Kurz nach 2 Uhr am frühen Sonntagmorgen, den 14.5.2017,  wurde die Feuerwehr zu einem Feuer in die Steuerwalderstraße gerufen. Ein Mieter des Mehrfamilienhauses hatte Rauch im Treppenhaus bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte warteten einige Bewohner bereits an den Fenstern. Der erste Angriffstrupp öffnete zuerst eine Abluftöffnung
um den Treppenraum schnell Entrauchen zu können. Über den Rauchfreien Treppenraum konnten die Bewohner das Gebäude anschließend ungefährdet verlassen. Während ein zweiter Angriffstrupp die Entrauchungsmaßnahmen fortführte ging der erste Trupp zur Brandbekämpfung über. Es brannten Möbel in einem Kellerverschlag des Hauses. Das Feuer
konnte zügig gelöscht werden. Da die Elektrik im Keller stark in Mitleidenschaft gezogen war, wurde der Notdienst der EVI zur Einsatzstelle gerufen. Alle Bewohner des Hauses wurden dem Rettungsdienst vorgestellt. Ein Bewohner klagte über gesundheitliche Beschwerden und wurde in der Notaufnahme eines Krankenhauses vorgestellt. Die Steuerwalderstraße war während der Löscharbeiten voll gesperrt. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr wurden von der Freiwilligen Feuerwehr
Himmelsthür unterstützt.
Einsatzart: Kellerbrand
Einsatzleiter: BrA Illemann
Personalstärke BF: 12
Personalstärke FF: 12
Rettungsdienst: 2

Quelle: BF Hildesheim, BrA Illemann

Ersten Kommentar schreiben

Antworten