Zwei Personen im Eis eingebrochen

Am 20.1.2019, gegen 15.45 Uhr wurde die Feuerwehr Braunschweig von Passanten informiert, dass eine Person bei den Riddagshäuser Teichen ins Eis eingebrochen sei. Darauf wurde der Wasserrettungszug der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Riddagshausen alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass eine 56-jährige Frau und ihre erwachsene Tochter bis zu den Waden im Schlamm eingesunken waren.  Diese kamen jedoch aus eigener Kraft bereits den Einsatzkräften entgegen, so dass die Feuerwehr nicht weiter tätig werden musste. Die ältere Dame wurde vom Notarzt zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Salzdahlumer Straße eingewiesen.

Glücklicherweise ist dieser Einsatz glimpflich ausgegangen. Seitens der Feuerwehr wird dennoch ausdrücklich davor gewarnt, zugefrorene Gewässer zu betreten. Die kurze Frostphase reicht noch nicht aus, um eine tragfähige Eisdecke zu bilden.

Quelle: BF Braunschweig, Einsatzleiter: BrOR Peter Kropf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




sieben − drei =