Gefahrgut- Unfall in Erkrath – Überörtliche Hilfeleistung durch die Feuerwehr Ratingen – Sondereinheiten im Einsatz

Die Ratinger Sondereinheiten Führung und IuK (Information und Kommunikation) wurden mit dem ELW 2 sowie dem Abrollbehälter Personal, Unterkunft & Führung am 24.1.2019, gegen 16:25 Uhr zur Unterstützung zu einem umfangreichen Gefahrgutunfall in Erkrath- Unterfeldhaus alarmiert.

Auf einem LKW- Auflieger wurden einige von den verladenen Großgebindecontainern (IBC) aus bisher unbekannter Ursache beschädigt, so dass Flüssigkeit austrat. Die Ermittlung des ausgetretenden Gefahrstoffs dauert zur Zeit noch an.

Da die Leck geschlagenen Behälter sich im vorderen Teil des Anhängers befinden müssen die noch intakten Gebinde zur Bergung der auslaufenden IBC ebenfalls abgeladen werden.

Die Feuerwehr Erkrath, welche mit den Ratinger Kräften seit vielen Jahren gut und konstruktiv in anderen Einsatzlagen zusammengearbeitet hat, nutzt die Kräfte aus Ratingen, die mit über 10 Personen vor Ort sind, für die Besetzung des Führungsstabes samt ELW 2, um die Einsatzlage noch effektiver abarbeiten zu können.

Die Einsatzmaßnahmen dauern zur Zeit noch an. Für weitere Informationen wird auf die Pressearbeit der Feuerwehr Erkrath verwiesen. (D. Roßmeier)

Quelle: Feuerwehr Ratingen, Daniel Roßmeier

Ersten Kommentar schreiben

Antworten