Kellerbrand in Mehrfamilienhaus am Neustadtring – Bewohner müssen von Feuerwehr und Rettungsdienst betreut werden

Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses – starke Rauchentwicklung im gesamten Treppenraum

Am Montagabend, 4.9.2017, um ca. 22:42 Uhr, meldeten mehrere Anrufer der Integrierten Regionalleitstelle in Braunschweig starken Rauch im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses am Neustadtring.

Umgehend wurde der Löschzug der Hauptfeuerwache entsandt. Noch auf dessen Anfahrt meldeten weitere Anrufer, dass sich noch Personen im verrauchten Gebäude befinden würden, sodass mit dem Stichwort „Feuer-Menschenleben in Gefahr“ ein weiterer Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie ein Notarzt und weitere Rettungswagen alarmiert wurden.

Beim Eintreffen war neben Flammen, die aus zwei Kellerfenstern schlugen, eine deutliche Rauchentwicklung auch im Treppenraum erkennbar. Sofort wurden mehrere Trupps zur Menschenrettung und Brandbekämpfung in das Gebäude geordert.

Aufgrund der Vielzahl an Betroffenen vor und im Gebäude und der noch unklaren Lage im Kellergeschoss wurde ein weiterer Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Innenstadt sowie weitere Rettungsdiensteinheiten aus Braunschweig und Peine nebst einem Notfallseelsorger, einem Leitenden Notarzt und einem Organisatorischen Leiter-Rettungsdienst nachgefordert (MANV 7).

 Durch die Einsatzkräfte wurden insgesamt 24 Bewohner des Hauses in Sicherheit gebracht und betreut.

 Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurden acht der betreuten Bewohner, davon drei Kinder, zur Beobachtung in städtische Kliniken transportiert.

 Die genaue Brandursache wird derzeit durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Quelle: Berufsfeuerwehr Braunschweig, Bernd Matthias Uster (Brandoberamtsrat)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




neun + elf =