4 Verletzte bei Zimmerbrand in Hildesheimer Hotel

Am frühen 25.4.2019 wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in ein Hotel in der Bischof-Janssen-Straße gerufen. Bei Eintreffen des Einsatzzuges der Berufsfeuerwehr schlugen bereits Flammen aus einem Fenster auf der Rückseite des Gebäudes und mehrere Personen standen an Fenstern an der Vorderseite des Gebäudes. Vorrang hatte für die Einsatzkräfte die Menschenrettung der betroffenen Personen. Daher gingen zwei Trupps unter Atemschutz in das betroffene dritte Obergeschoss zur Menschenrettung vor. Parallel wurde die Drehleiter zur Brandbekämpfung auf der Rückseite in Stellung gebracht. Zusätzlich wurde ein Zug der Freiwilligen Feuerwehr sowie die zweite Drehleiter alarmiert.
Insgesamt gab es vier Verletzte die alle mit Verdacht auf Rauchvergiftung in Hildesheimer Krankenhäuser transportiert wurden. Zur Versorgung der Verletzten standen drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug bereit. Nach der Menschenrettung mit Fluchthauben und über die Drehleiter wurden weitere Trupps zur Brandbekämpfung und Kontrolle der oberen Geschosse unter Atemschutz eingesetzt. Während des Einsatzes besetzte die Einsatzreserve der Freiwilligen Feuerwehr die Wache am Kennedydamm.

Quelle: BF Hildesheim, Illemann

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




6 − sechs =