Ausländische Delegation der Jugendfeuerwehren in Bremerhaven

Jugendfeuerwehr. Foto: Antje Schimanke

(ZIM) Aufregende fünf Tage in Bremerhaven hatte eine Abordnung der Jugendfeuerwehren aus Dorset (England) und Cherbourg (Frankreich) gemeinsam mit Vertretern der Jugendfeuerwehr Bremerhaven.

Vom 27.7. bis 31.7.2016 fand in Bremerhaven das 5. Internationale Jugendtreff statt. Dank der Verbundenheit zu der Partnerstadt Cherbourg und deren Verbindung nach Dorset ist ein Projekt entstanden, das den Nachwuchs der Feuerwehren fördern möchte. Bereits in den letzten Jahren hatten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Gelegenheit an einem Camp in England und Frankreich teilzunehmen. Nach 2013 wurde dieses Event bereits zum zweiten Mal in Bremerhaven ausgerichtet. Aus jedem Land sind insgesamt sechs Vertreter, bestehend aus vier Jugendlichen und zwei Betreuer, anwesend.

Am Donnerstagmorgen wurde die ausländische Delegation persönlich vom Dezernenten der Feuerwehr Bremerhaven, Stadtrat Jörn Hoffmann und vom Leiter der Feuerwehr, Jens Cordes begrüßt. Silke Bruchmann und Frans Schaper unterstützen mit der Übersetzung auf der jeweiligen Landessprache.

Ein Rahmenprogramm für die Gäste wurde auch geboten. Hierzu zählte unter anderem die Fahrt mit dem Hafenbus durch die Seestadt Bremerhaven, ein Ausflug in den Freizeitpark Heide Park Soltau und ein Besuch im Klimahaus Bremerhaven. Auch die Aussicht von der Plattform des Hotel Sail City gehörte hierzu. Die Gäste haben in einer Jugendherberge in Bremerhaven übernachtet. Ein gemeinsames Abendessen in einem Restaurant im Fischereihafen rundete am Samstagabend den Austausch ab. Hier wurden gegenseitige Gastgeschenke ausgetauscht.

„Solch ein Austausch ist sehr wichtig für das Ehrenamt und für die Aufrechterhaltung der Partnerschaft“, so Jörn Hoffmann. „Ich möchte mich bei den Organisatoren Dennis Zwingel von der Freiwilligen Feuerwehr Weddewarden und Marc Hübler von der Freiwilligen Feuerwehr Lehe für die tolle Organisation und Durchführung in Bremerhaven bedanken“, so Hoffmann weiter.

Quelle Feuerwehr Bremerhaven

Bild: Antje Schimanke

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten