Auslaufender Dieselkraftstoff nach Reifenplatzer

Um 2:53 wurde die Feuerwehr Ratingen am 7.12.2018 zu einer Einsatzstelle auf die BAB3 in Fahrtrichtung Oberhausen alarmiert. Durch Teile eines geplatzten Reifens wurde der hinter dem Radhaus montierte Kraftstofftank eines LKW beschädigt.Aus einem fingerdicken Loch trat Dieselkraftstoff aus und lief über die Standspur und von dort auch in den unbefestigten Seitenstreifen der Autobahn. Die Feuerwehr verhinderte durch Auffangen des austretenden Kraftstoffs weitere Umweltschäden. Bereits ausgetretener Kraftstoff wurde mit Bindemitteln gebunden. Da der LKW voll betankt war, mussten anschließend weitere 350Liter, des noch im Tank verbliebenden Dieselkraftstoffs, in geeignete Stahlfässer umgefüllt werden. Zur Beurteilung der Kontamination des Seitenstreifens und der dort notwendigen Maßnahmen wurde die dafür zuständige untere Wasserbehörde hinzugezogen. Die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr waren gegen 5:15Uhr abgeschlossen. Im Einsatz war Einheiten der Standorte Mitte, Breitscheid, Lintorf, der Gefahrgutzug und die Berufsfeuerwehr.

Quelle: Feuerwehr Ratingen, Erik Heumann

Ersten Kommentar schreiben

Antworten